HIER FINDEN<br>SIE HILFE

Zum Hauptinhalt springen

Werden Sie In-Gang-Setzer*in

Sie möchten Menschen begleiten und Gemeinschaft stiften? Unser Angebot: Ehrenamt-Schulung In-Gang-Setzer*in für PflegeSelbsthilfegruppen

Als „In-Gang-Setzer*in werden Sie ehrenamtliche Unterstützer*in der PflegeSelbsthilfebüros c/o KISS Mainz oder c/o WeKISS Westerburg des Paritätischen Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland.
Sie geben pflegebezogenen Selbsthilfegruppen zum Start und bei Bedarf Impulse für die Gestaltung eines guten Miteinanders. Dabei unterstützen Sie die Teilnehmer*innen beim Austausch, erleichtern es ihnen, sich vertraut zu machen und achten auf günstige Rahmenbedingungen für ein gelingendes Gruppengeschehen. Am inhaltlichen Austausch beteiligen sich In-Gang-Setzer*innen ausdrücklich nicht.
Um in diese Aufgabe gut vorbereitet zu starten, bieten wir Ihnen die kostenfreie Schulung  „Ehrenamtliche*r In-Gang-Setzer*in“ an:

Basis-Schulung in Präsenz über 33 Stunden an drei Wochenenden
 + ggf. 1-tägiger Workshop à 6 Stunden
 + weitere Weiterbildungen

Mit Abschluss der Schulung erhalten Sie ein Zertifikat über die Inhalte der Schulung:
- Allgemeine Informationen, Hintergrund und Bedeutung  zu Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen
- Methoden und Techniken zur Unterstützung einer Gruppe
- Kommunikationsmodelle
- Gruppen- und Gesprächsregeln
- Gruppenphasen und Gruppenprozesse
- Abgrenzung von Gruppenbegleitung und -unterstützung gegenüber „Bevormundung“

Einsamkeit ist ein zunehmendes gesellschaftliches Problem. Die Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe in Rheinland-Pfalz initiieren und begleiten PflegeSelbsthilfegruppen und beraten zur Beantragung von Fördermitteln. Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist seit den 1970er Jahren etabliert und bewährt sich darin, Gesundheit zu fördern und persönlichen Problemlagen gestärkt zu begegnen. Im Schutzraum der Gemeinschaft können Betroffene neue Perspektiven entwickeln. Pflegende Angehörige sind häufig auf sich allein gestellt und finden in PflegeSelbsthilfegruppen Austausch und Begegnung mit Gleichgesinnten.

Voraussetzungen:
-Empathie
-Kontaktfreude
-Kommunikationsfähigkeit
-Lebenserfahrung
-Toleranz
-Zuverlässigkeit

Die Plätze sind begrenzt. Ihre Ansprechpartnerinnen:

Ilka Brec, Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe c/o WeKISS
Carola Beck, Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe c/o KISS Mainz